Restaurierungen

Um einen Oldtimer zu restaurieren muss zunächst eine genaue Bestandsaufnahme über die Schäden gemacht werden. Nicht bei allen Fahrzeugen lohnt sich eine aufwendige Restaurierung!
Durchrostungen werden von uns dabei niemals mit Blechflicken oder "Überschweissen" repariert - wir trennen die Rostnester aus der Karosserie heraus und setzen neue, Massangefertigte Blechteile ein. Nach Möglichkeit setzen wir Original Ersatzbleche vom Hersteller ein!

Durchrostungen an einem Mercedes W111 Bj. 1963 - Fahrerfussraum Schwellerkopf durch Korrosion stark beschädigt

Verbleibende Teile werden korosionsgeschützt, durgerostete Teile herausgetrennt. Schwellerkopf repariert, geschützt und versiegelt

Repariertes und versiegeltes Stehblech Das "Geweih" - der vordere Querträger - ist eine typische Schwachstelle

 

.Lackierungsvorbereitung einer S-Flosse
Das Bild zeigt die 220SE-Flosse von Dan Hummel. Der Wagen war zwar in einem guten und unverbastelten Originalzustand, musste aber "untenrum" neu lackiert werden. die Schwierigkeit bestand darin, genau den Farbton MB 270 inkl. 40 Jahre Alterung zu treffen, da das Dach den Originallack behielt. Auf dem Bild sieht man gut die Schadstellen, an denen vorhandene Beulen mit einem Spotter herausgezogen worden sind. Anschliessend wurden die Stellen mit "Rotbraun" überzogen und dann mit Ausgleichsmasse egalisiert.

 

Frank Forsbach Oldtimer Service

Nachdem der Original-Lack des Daches aufpoliert worden war, konnte kein Unteschied zur nachlackierten Restkarosserie mehr festgestellt werden. Die Farbtöne der Originallackierung (Dach) und der Teillackierung passen genau.

joomla template 1.6